Respekt!

Queere Bildung für Jung und Alt - Respekt beginnt im Kopf!

Das Projekt ist Teil eines sachsenweiten Bildungsnetzwerkes zu den Themenbereichen Vielfältige Lebens- und Liebesweisen sowie Geschlechtsidentität. Es wird im Rahmen des Förderprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ der Sächsischen Staatskanzlei gefördert. Entsprechend der Leitlinien des Programms will das Projekt zur Auseinandersetzung anregen, Toleranz fördern und Fachkräften Handlungsorientierung im Umgang mit der Thematik vermitteln. Dazu vermitteln wir Wissen, unterstützen Austausch und Reflexion und qualifizieren Multiplikator_innen.

Auf Anfrage bieten wir Workshops, Seminare und Vorträge
für Multiplikator_innen (Lehrende, Sozialpädagog_innen, Erzieher_innen) und Arbeitgeber.

Themen sind u.a.:

  • Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt
  • Lebens- und Konfliktlagen von transidenten Menschen
  • Transidentität als Herausforderungen in Kita und Schule
  • Strategien gegen Diskriminierung aufgrund der Geschlechtsidentität oder der sexuellen Orientierung

Zudem verstehen wir das Projekt als Plattform für Information, Austausch und Reflexion.

Ziel ist es, die o.g. Themen in die Wahrnehmung zu rücken, Strategien gegen Diskriminierungen zu vermitteln, zur Toleranzbildung beizutragen und die Entwicklung von Handlungsorientierung im Umgang mit geschlechtlicher und sexueller Vielfalt zu unterstützen. In diesem Zusammenahng bieten wir Fallbegleitung für Schulen, Hort, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie (andere) Arbeitgeber_innen.

Denn: RESPEKT BEGINNT IM KOPF!

Kontakt und weitere Informationen:

respekt@gerede-dresden.de

0351 - 79 21 35 30

Ansprechpersonen:

Anne Liebeck, Projektleiterin
Dipl. Sozialogin, Erwachsenenbildnerin, Referentin

Sabine Grimm, Bildungsreferentin
M.A. Erziehungswissenschaften, Psychologie und Philosophie
Beraterin, Coach (DGfC), Supervisorin (DGSv*)