Willkommen

Willkommen auf der Seite des Gerede e.V.,

dem Dresdner Verein für Menschen mit vielfältigen Liebes- und Lebensweisen (z.B. Lesben, Schwule, Bisexuelle und_oder Transidente sowie Inter*) sowie deren Angehörige.

Hier könnt ihr nicht nur aktuelle Entwicklungen unseres Vereins mitverfolgen, sondern euch auch ausführlich über unsere Angebote informieren und mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir freuen uns auf euch. Also kommt doch mal wieder „ins Gerede“!

News

PRESSEMITTEILUNG // Zusammenschluss des Projektverbundes „Fachberatung für queere Geflüchtete in Sachsen“

Zum Start des neuen Jahres haben sich die bestehenden psychosozialen Beratungsprojekte für lesbische, schwule, bisexuelle, trans, inter, asexuelle und queere (lsbtiaq* oder kurz queere) Asylsuchende des Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen e.V., des RosaLinde Leipzig e.V. und des Gerede e.V. - Verein für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Dresden zum Projektverbund „Fachberatung für queere Geflüchtete in Sachsen“ zusammengeschlossen.

Bereits seit 2016 wird an allen drei Standorten psychosoziale Beratung in multiprofessionellen Teams für queere, geflüchtete Menschen angeboten: neben psychosozialer Beratung und der begleitenden Beratung zum Asylverfahren bestehen Empowermentangebote, Unterstützung in Unterbringungsfragen sowie Zugang zu Vernetzungsmöglichkeiten und unterstützenden Ehrenamtsstrukturen.

Ebenfalls seit 2016 besteht die enge Zusammenarbeit der Beratungsprojekte der einzelnen Vereine. „Queere Geflüchtete sind als mehrfach marginalisierte Personengruppe oft besonders vulnerabel: die Wahrscheinlichkeit, Opfer von Gewalt zu werden, psychisch zu erkranken oder von Diskriminierung betroffen zu sein, ist sehr hoch. Auf Grund dieser vielfältigen und komplexen Bedarfe war ein enger inhaltlicher und fachlicher Austausch von hoher Bedeutung.“, beschreibt Jamila Hanouneh aus dem Projekt „queer refugees network leipzig“ des RosaLinde Leipzig e.V. die Anfänge der Zusammenarbeit.

Zum nun erfolgten Zusammenschluss des Projektverbunds sagt Tom Haus aus dem Landesvorstand des LSVD Sachsen e.V.: "Als Vorstandsmitglied des LSVD Sachsens und Betreuer des Information Center for LGBTI* Refugees Chemnitz- Südwestsachsen ist es schön zu sehen, dass sich durch die jahrelange Zusammenarbeit mit den Projekten des RosaLinde Leipzig e.V. und Gerede e.V. nun eine Struktur zur sachsenweiten Koordination etablieren konnte. Diese kommt vor allem den Klient*innen der Anlaufstellen zu Gute: eine weitere Professionalisierung der jeweiligen Beratungsangebote ist dadurch sachsenweit gewährleistet."

Hauptanliegen des neu entstandenen Projektverbundes sei es, „gemeinsam strukturelle Hürden abzubauen sowie die Strukturen der Öffentlichkeitsarbeit und der Kooperation auf Landesebene zu professionalisieren, um grundsätzliche Verbesserungen für alle Beteiligten voranzubringen“, erklärt Carolin Wiegand vom Projekt "borderless diversity - Grenzenlose Vielfalt" des Gerede e.V. Zusätzlich würden durch den Projektverbund Doppelstrukturen vermieden, um auf allen Ebenen ressourcenorientiert zu arbeiten und bestehende Problemlagen gemeinsam sachsenweit ins Auge zu fassen.

Für Rückfragen zum Projektverbund stehen ihnen die Ansprechpersonen der Fachberatungsstellen der drei Vereine gern zur Verfügung.

Lesben- und Schwulenverband Sachsen e.V.

Hilbersdorferstr. 74

09131 Chemnitz

refugee-support@lsvd.de

0371-351 46 557

Gerede e.V. / Verein für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt

Prießnitzstraße 18

01099 Dresden

refugees@gerede-dresden.de

0351-79213530

RosaLinde Leipzig e.V.

Demmeringstraße 32

04177 Leipzig

refugees@rosalinde-leipzig.de

0341-392946722 & 0177 1656454

Die Projekte werden mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen sowie über das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung.

Corona-Updates
Stand 14.12.2020: Die derzeitige Lage rund um den Corona-Virus SARS-CoV2 ist sehr dynamisch und spitzt sich dramatisch zu.
 
Allgemein: wir haben ab Montag, den 14.12., unsere Räume für Besucher*innen bis auf Weiteres geschlossen. Digitale Angebote, Mails und Telefonate gehen selbstverständlich weiterhin.
 
Beratungen finden telefonisch, per Mail oder als Videokonferenz statt. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich im Freien zum sogenannten "walk & talk", unserem mobilen Beratungsangebot, zu treffen. Bitte sprich das individuell mit der*dem Berater*in ab.
 
Soziokulturelle Veranstaltungen finden online statt. Infos zu den kommenden Veranstaltungen findest du im Tab „Veranstaltung“.
 
Bildungsangebote finden online statt.
 
Gruppenangebote für Jugendliche und junge Erwachsene finden online statt. Sprecht euch dazu mit den verantwortlichen Personen der Fachstelle LSBTIQ* ab.
 
Ehrenamtliche Gruppenangebote finden teilweise online statt und fallen teilweise aus. Erkundigt euch bitte direkt bei der jeweiligen Gruppenleitung.
 
Alle aktuellen Infos gibt‘s auf unserer Homepage www.gerede-dresden.de, auf Facebook unter www.facebook.com/geredeev.dresden oder direkt bei den jeweils zuständigen Projekten.
 
Die Mitarbeiter*innen sind grundsätzlich montags bis donnerstags von 10 bis 15 Uhr. Über die folgenden Wege sind sie erreichbar:

// borderless diversity
> Mail: refugees@gerede-dresden.de
> Telefon: 0152-36623447 & 01523-8465419

// Fachstelle LSBTIQ*
> Mail: isabell.haeger@gerede-dresden.de, sarah.benkhardt@gerede-dresden.de & georg.hennig@gerede-dresden.de
> Telefon: 0159-01378641 & 0152-22135829

// Queere Bildung für Jung und Alt - Respekt beginnt im Kopf!
> Mail: respekt@gerede-dresden.de & liebesleben@gerede-dresden.de
> Telefon: 0151-62724820 & 0160-6966714

// Que(e)r durch Sachsen
> Mail: umlandberatung@gerede-dresden.de
> Telefon: 01525-3262948 & 0152-22135829

// Allgemein
> Mail: kontakt@gerede-dresden.de
> Telefon: 0351-8022250

Bleibt gesund und solidarisch,
euer Gerede-Team

 

GEREDE // Update on the supply restrictions

Status 14.12.2020: The current situation around the Corona virus SARS-CoV2 is very dynamic and is coming to a dramatic head.

In general, we have closed our rooms for visitors from Monday, 14 December until further notice. Digital offers, emails and phone calls will of course continue.

Consultations will take place by phone, email or video conference. There is also the possibility to meet outside for a so-called "walk & talk", our mobile counselling service. Please arrange this individually with the counsellor.

Sociocultural events take place online. You can find information about upcoming events in the "Event" tab.
 
Educational offers take place online.

Group programmes for youths and young adults take place online. Please consult with the responsible persons at the LGBTIQ* Office.

Voluntary group offers partly take place online and partly are cancelled. Please enquire directly with the respective group leader.

All current information is available on our homepage www.gerede-dresden.de, on Facebook at www.facebook.com/geredeev.dresden or directly from the respective projects.
The staff members are always available from Monday to Thursday from 10 am to 3 pm. You can reach them in the following ways:

// borderless diversity
> Mail: refugees@gerede-dresden.de
> Telefon: 0152-36623447 & 01523-8465419

// Fachstelle LSBTIQ*
> Mail: isabell.haeger@gerede-dresden.de, sarah.benkhardt@gerede-dresden.de & georg.hennig@gerede-dresden.de
> Telefon: 0159-01378641 & 0152-22135829

// Queere Bildung für Jung und Alt - Respekt beginnt im Kopf!
> Mail: respekt@gerede-dresden.de & liebesleben@gerede-dresden.de
> Telefon: 0151-62724820 & 0160-6966714
// Que(e)r durch Sachsen
> Mail: umlandberatung@gerede-dresden.de
> Telefon: 01525-3262948

// In General
> Mail: kontakt@gerede-dresden.de
> Phone: 0351-8022250

Stay healthy and in solidarity,
your Gerede Team